Schlagwort-Archive: Viskose

Ein neuer Lieblingsschnitt

Standard

Ich melde mich zurück aus einer arbeitssamen Blogpause – die Zeit verfliegt gerade nur so und die Zeit zum Nähen (und bloggen) war zuletzt sehr knapp. Umso mehr Lust hab ich gerade wieder auf neues Nähgut – zumal ich Zuwachs bekommen habe:

elna2

Eine Elna Experience 660 ist bei mir eingezogen. Elna hat das Modell auslaufen lassen – und ich habe das Maschinchen statt für ursprünglich 1200 Euro für 720 bekommen – da sind beim Schnäppchenjagen wieder meine schwäbischen Gene erfolgreich durchgekommen. Zwar habe ich anfangs meiner Elna 520 ein wenig nachgetrauert, aber ich bin sicher, ihre neue Besitzerin hat viel Freude damit – so wie ich mit meiner neuen ;-)

Gestern hatte ich endlich mal wieder einen ganzen Vormittag frei und hab ihn genutzt, um mal wieder was für mich selbst zu nähen. Als ich kürzlich das neue Blusenshirt von lillesol & pelle entdeckt habe, war ich ganz begeistert. Genau so einen Schnitt hatte ich gesucht, leger aber doch ein bisschen schick, mit kleiner Knopfleiste, locker und doch figurbetont.

Auf dem Stoffmarkt in Freising hatte ich mir ein Reststück schwarz-weißen Viskosejersey gekauft – genau richtig für das Shirt. So schön Viskose fällt, zum Nähen finde ich es die Pest :-P. Zudem ist das Muster auf dem Stoff leicht gecrinkelt und erhaben, so dass er sich noch leichter verzieht – das war beim Zuschnitt auch nicht ohne.

Mit dem Flutschestoff ist mir dann irgendwo ein wenig Schlamperei passiert, denn ich musste beim Kragen ein wenig improvisieren und ihn neu und etwas länger zuschneiden, weil mir der Halsausschnitt irgendwie zwei Zentimeter länger geraten ist. Keine Ahnung, wie das passiert ist.

Die Knopfleiste und Schulterpasse sind aus schwarzem Jersey, für die Druckknöpfe habe ich weiße und einen roten Jerseydrücker von snaply verwendet.

Die Manschetten habe ich weggelassen (mag ich nicht) und den Ärmel einfach gesäumt. Mir schwebt ja noch eine andere Ärmellösung vor, aber das probiere ich beim nächsten Shirt aus, das es mit Sicherheit geben wird. Der Schnitt ist toll und sitzt sehr gut.

lill3

lill2

lill4

Ab damit zu MMM.

Viele Grüße, Sabine

Advertisements

Fuddelige Viskose wird Gula

Standard

Am Wochenende geht es nach Salzburg. Ein Freund von uns feiert dort seinen Geburtstag. Es ist das erste Mal, dass der Großmann und ich unseren Kleinmann über Nacht bei Oma lassen und uns verzwitschern. Nach viereinhalb Jahren. Zeit wird´s ;-)

Unser Ausflug ist doch eine schöne Gelegenheit, ein neues Kleidungsstück auszuführen. Es sollte ein bisschen schick, aber auch gemütlich sein. Geplant ist erst gemütliches Essen im Wirtshaus und danach… wer weiß. Also ist schick-gemütlich vermutlich die richtige Mischung.

Im bekannten Onlineauktionshaus habe ich kürzlich sehr schöne Viskosewebware zu einem ziemlich schnäppchenmäßigen Preis (zwei Meter für 9,90 Euro :-) ) ergattert, um ein luftiges Blusenshirt daraus zu nähen. Dann fiel mir gestern beim Aufräumen der Schnitt Gula von Erbsünde wieder in die Hände…

Die Viskose war ziemlich fuddelig zu verarbeiten, ist halt doch ein schlüpfriges Stöffchen. Ich hab den Schnitt rundherum mit der Ovi versäubert und dann mit der Ella zusammengenäht. Geht ja schnell bei der Gula, nur drei Nähte ;-)

gula3

gulac1

Den Ausschnitt habe ich auf die feine Art (nach Pattydoo) versäubert mit einem Restestreifen der pinkfarbenen Lovekeys. Ich mag den Kontrast. Passt auch gut zum 80er-Jahre-Vibe des Schnitts…

gula4

Und, was meint ihr? Schick-gemütlich gelungen? Ich fühle mich jedenfalls sehr wohl im Shirt und für meine Verhältnisse ist es tatsächlich ziemlich schick ;-) Also darf die Viskosegula am Samstag ihren ersten großen Auftritt haben.

Mal sehen, was die anderen Mittwochsdamen so für sich genäht haben. Ich hab wieder richtig Lust aufs Nähen und brauche Inspiration ;-).

Liebe Grüße von

Sabine