Schlagwort-Archive: Mütze

Frau Charly läutet den Sommer ein

Standard

Die Eisheiligennässe und -kälte der letzten Woche hat mich inspiriert: Irgendwo ist mir die Kapuzenschalmütze Frau Charly von Hedi näht begegnet. Genau mein Ding :-) Also fix das E-Book gekauft und im Jerseyschrank zwei noch unangeschnittene Stoffschätzchen kombiniert.

Für Außen fand ich den schwarz-grauen Chevron sehr gut, weil er zu fast allem passt. Innen wollte ich etwas knalliges und habe mich unter drei Varianten dann für die grünen Retroblumen von Lillestoff entschieden. Eine dicke rote Kordel und silberne Ösen sind dazu richtige Hingucker, finde ich. Abgesteppt habe ich dann mit einem knallroten Garn und dem Schneeflocken-Stich – ich fand, das nimmt die Blumenform vom Innenstoff wieder schön auf… Leider sind der Schneeflockenstich und Jersey so ein Kapitel für sich, aber das sind die Kleinigkeiten, die man ja eh nur selber sieht ;-)

Am Abend habe ich das Teil beim Wegehen getragen und wurde gleich ein paar Mal darauf angesprochen – und bekam noch ein Lob von einer gelernten Schneiderin, dass es gar nicht aussieht, wie selbst gemacht. Das hat mich sehrsehrsehr gefreut :-)

So, hier ist Frau Charly:

Bild

Bild

Ist es nicht passend, dass just, wo ich das Teil fertig habe, der Sommer da ist? Die schöne Frau Charly wandert darum jetzt wohl erstmal in den Schrank und ich nehme es als Zeichen, mir die Tage endlich meine heiß ersehnte Overlock zu kaufen, damit ich mir ein paar sommerliche Shirts nähen kann ;-)… der Jerseyschrank mus auch mal wieder leerer werden, damit ich wieder meiner Stoffsucht frönen kann…

Auch sonst habe ich in den letzten Tagen einiges gewerkelt – alles Geschenke, die ich vielleicht später mal zeige, wenn die zu Beschenkenden beschenkt worden sind ;-)

Mein nächstes Projekt liegt auch seit dieser Woche im Schrank und wartet darauf, dass ich Zeit dafür habe:

Bild

Aus dieser schönen Jelly-Roll soll mal eine große Quilt-Decke fürs Wohnzimmer werden. Ein Quiltmuster habe ich mir schon rausgesucht. Jetzt fehlt mir nur noch der Mut, die schöne Rolle aufzumachen. Ist sie nicht schön anzuschauen?

Mal sehen, was beim Creadienstag so geboten ist.

Bis bald,

Eure Bine

 

 

Nähen gegen die Rosafizierung

Standard

Letzte Woche war es ja sehr ruhig hier. Die winterliche Einigelphase ist vorbei, beim Brotjob ist wieder mehr geboten und das heißt leider auch: Weniger Zeit fürs Herzenshobby. Aber als meine Männer heute Vormittag aus der Tür waren, war meine Elna auch schon auf dem Tisch und flugs ein paar kleine Kleinigkeiten als Geschenk für liebe Freunde genäht.

Als erstes mussten heute Babygeschenke her für ein neu geborenes Mädchen. Weil ich ja vehement gegen die allgegenwärtige Rosafizierung von Mädchen kämpfe, gab es auch nichts mit pinkem Wahnsinn, sondern ich habe meinen bisher gehüteten Zwergenwiese-Stoff von Laneas World angeschnitten. Ich habe eine Zwergenmütze von klimperklein (ich liebe diesen Schnitt!!!) daraus genäht, innen mit schönem Wolkenjersey und rot-weiße Ringel als Abschluss. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis: Eine Mütze, die nach Mädchen aussieht und ohne Rosaklischees auskommt.

Bild

Damit die Mütze nicht so einsam daher kommt, kommt noch ein wenig Klimbim dazu. Ein Knistertuch ist auch schon fertig:

Bild

Als nächstes wollte ich unbedingt etwas aus meiner lang ersehnten, PVC- und weichmacherfreien beschichteten Baumwolle machen. Letzte Woche konnte ich nämlich endlich meine Lieferung von modes4u beim Zoll auslösen. Ich liebe meine neuen Stöffchen. Schaut mal (links ist normale Baumwolle, rechts die beschichtete):

Bild

Aus dem Wachstuch mit den Tieren und einem gepunkteten, der nicht auf dem Bild ist, habe ich dann einen Prototyp vom Farbenmix-Frühstückshüter genäht. Ich mag ihn, kleiner dürfte er aber für meinen Geschmack nicht sein. Vermutlich werde ich ihn beim nächsten mal ein wenig größer nähen. Auch die Lösung mit dem Klett finde ich nicht schön. Vielleicht probiere ich mal Reißverschluss oder Kam-Snaps aus…

Bild

So, und jetzt ist mein einziger freier Vormittag für diese Woche schon wieder fast vorbei. Es bleibt noch Zeit für eine Tasse Kaffee und einen kleinen Blick durch Eure Werke beim Creadienstag.

Fröhliche Grüße von Sabine