Schlagwort-Archive: Kleinmann

Shirts für den jungen Gitarrengott

Standard

Und schon steht der Frühling vor der Tür. Ich merke das vor allem daran, dass ich wieder ständig niesen muss. *hatschi* Doofer Heuschnupfen. Allerdings habe ich beschlossen, mich davon in diesem Jahr nicht so beeindrucken zu lassen. Bis jetzt läuft es ganz gut und ich komme bisher ohne die so grässlich müde machenden Antihistaminika aus…

Und eben weil der Frühling schon so laut an die Tür klopft, musste ich mich jetzt endlich mal wieder ins Nähgeschäft werfen. Nicht dass der Kleinmann in der warmen Jahreszeit gar nichts Selbstgemachtes zum Anziehen hat, der arme Junge :-D

Entstanden sind ein paar T-Shirts, allesamt nach unserem all-time-favourite Schnitt, dem Raglanshirt von Klimperklein in 116.

Und weil der Kleinmann gar nicht mehr so klein ist und die Shirts jetzt langsam etwas „cooler“ werden dürfen, hab ich mich mal wieder an Applikationen ausprobiert. Vor allem mit der Gitarre bin ich ganz happy :-) – und der Kleinmann auch :-)

tc1

tc2

Der Anker ist jetzt nicht so der große Wurf, aber für den Sommer tut´s es schon ;-)

tc3

Und noch ein Langarmshirt aus dem schönen Mausjersey von snaply. Neulich beim Eisessen in der Nachbarstadt haben wir einen Jungen entdeckt mit genau dem selben Shirt – gibt wohl noch mehr Nähmamas in der Gegend :-D

So, jetzt mache ich noch was schönes für mich fertig, das zeige ich Euch dann morgen :-)

Einen schönen Abend

wünscht Eure Sabine

Verlinkt bei Creadienstag, kiddikram, made4boys

Advertisements

Streifen drunter und drüber

Standard

Das Nackenkissen aus meiner Nähanfangszeit hat seinen Geist aufgegeben. Nicht ganz freiwillig. Es fiel meinem Kleinmann und einer Freundin zum Opfer. Wie genau es passiert ist, ließ sich nicht rekonstruieren. Genau in der Mitte jedenfalls klaffte ein großer Riss.

Als ich es sah, musste ich lachen. Frei nach dem Motto: Das Universum schickt einem schon, was man braucht, entband mich der Schaden davon, das Teil endlich mal wieder einer Handwäsche zu unterziehen :-D

Also ab in die Tonne damit und was neues genäht. Ich hatte noch einen Rest der sehr groben, schweren, schwarz-weiß-gestreiften Möbelbaumwolle vom Schwedenhaus und pinke Paspel.

Leider stellte sich die Stoffwahl zusammen mit der Paspel beim Schließen der Wendeöffnung als kleine Pest heraus. Filigrane Matratzenstiche sind da nämlich gar nicht möglich, auch der Staffierstich machte das Loch nicht richtig dicht. Also blieb nur, die Öffnung mit der Nähmaschine zu schließen, was leider nicht das schönste Ergebnis ist. Aber vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein. Als Laptopunterlage (dafür muss das Kissen nämlich in der Regel herhalten), tut es das Kissen auf alle Fälle.

nacken4

So, jetzt wuppe ich mich nachher in mein Faschingsbinenkostüm. Aber erst hole ich noch meinen Captain Hook aus der Kita. Schaut er nicht schmuck aus? Er war so stolz heute früh – und ich gleich mit :-)

hook1

Helau, Narri-Narro und überhaupt,

Eure SaBiene

Verlinkt bei: RUMS, Kiddikram, Made4boys

 

SaBiene und Martha verkleiden sich

Standard

Das neue Jahr beginnt, wie das alte aufgehört hat: Mit einer dicken Erkältung :-P Mit Käseglockenkopf habe ich in den letzten Wochen nicht so wahnsinnig viel gewerkelt – manchmal muss man auch einfach mal alles liegen lassen und alle Viere von sich strecken…

Dennoch, große Dinge werfen ihre Schatten voraus: Mit Freude und Spannung erwarten wir hier die Geburt von Zwillingsnichte und -neffe und auch der von uns allen hier (Achtung: Ironie!) heißgeliebte Fasching steht vor der Tür. Also heißt es: Nähen!

Jetzt, wo der Kleinmann im Kindergarten ist, kommen wir nicht mehr um das Faschingsthema herum. Eigentlich mag der Kleinmann sich nicht verkleiden. Ein Dialog neulich:

Ich: Als was magst du dich denn verkleiden? Du kannst sein, was du magst…

Er: Dann mag ich an dem Tag nicht in den Kindergarten gehen…

Nun gut, inzwischen ist er der Idee gegenüber aufgeschlossen und hat sich ein Kostüm überlegt – und ich hab auch was für mich geklöppelt – nur für alle Fälle ;-)

Mein „Kostüm“ ist eine Martha von Milchmonster in Kleidform geworden. Den schwarz-gelben Interlock habe ich mal im Sale bei Königreich der Stoffe für nur 5 Euro der Meter geshoppt zu genau diesem Zweck.

Biene

Erkennt ihr, was ich bin? Ich bin eine SaBiene :-D…

Obwohl es ein Kleid ist und eigentlich gar nicht meine Farbe, fühle ich mich sehr wohl darin. Ist gemütlich, die Biene. Noch ein Haarreif mit Fühlern auf den Kopf und ich bin fertig. So wenig Verkleidung wie möglich, so viel Kostüm wie nötig ;-)

So, jetzt geh ich mal wieder an die Nähmaschine und nähe weiter am Kleinmannkostüm. Das ist etwas aufwändiger und – so viel sei verraten: Roter Samt ist echt eine Sauerei zum Verarbeiten :-P

Summ-summ,

Eure SaBiene

Verlinkt bei RUMS

Herbstkind sewalong #5 – Endspurt mit Hindernissen

Standard

Finale im nemada Herbstkind sewalong – und bis heute früh war mein Hopping-Magpie-Mantel noch weit davon entfernt, fertig zu sein. Aber ich wollte Euch heute ja sooo gerne das Endergebnis präsentieren (und irgendwie auch endlich fertig werden), so dass ich mich den kompletten Vormittag der Fertigstellung gewidment habe.

Ich habe mich – passend zum Sternensweat, den sich mein Kleinmann ja ausgesucht hatte – für ein paar Sternenapplikationen und zwei Sternenwebbandfähnchen an den Taschen entschieden. Kein zu dolles Getüddel, aber ein bisschen was ;-)

Leider hatte ich ganz zum Schluss noch Probleme mit dem Nähen der Knopflöcher, da meine Nähma die Kombi aus Mantelstoff und Futter im Knopflochprogramm partout nicht transportieren wollte. Drei mal hab ich es probiert mit allen möglichen Hilfsmitteln, aber da war nix zu wollen. Also hab ich die Hirschhornknöpfe vom Originalmantel zur Seite gelegt (eigentlich hätten sie eh nicht so gut gepasst) und kurzerhand ein paar KamSnaps dran gemacht. Drei blaue und ein weißes – passend zur Farbe der Sterne.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und vom Kleinmann habe ich auch eine dicke Umarmung bekommen – nur Lust zum Fotografieren hatte er nicht, drum fallen die Tragebilder auch seeeeeehr rudimentär aus. Die Taschen sind eigentlich in gleicher Höhe, aber so drapiert schaut es irgendwie schief aus :-D

mantel4

mantel5

mantel6

Schnitt: Hopping Magpie / Ottobre Kids 4/14 in Größe 110

Obermaterial: Alter Damenmantel aus Kaschmir-Wolle-Gemisch

Futter: Maxi-Stars Sweat von Hamburger Liebe

Sonstiges: Maxi-Stars-Webband, Kam Snaps, Vliesofix

So, jetzt kann der Herbst kommen. Ich hoffe, das gute Stück kommt auch zum Einsatz. Mantel ist ja doch eher was für „gut“. Auf jeden Fall passt er noch eine Weile :-) Weil er mir so gut gefällt, schicke ich den Mantel noch zu Made4boys und Kiddikram.

Jetzt bin ich auf Eure Jacken und Mäntel gespannt. Hat Spaß gemacht, ich bin sicher beim nächsten Sewalong wieder mit dabei.

Liebe Grüße von der

Bine

Herbstkind sewalong #4 – Fast fertig, oder so ;-)

Standard

So, fast schon ist Endspurt im Herbstkind sewalong von Nemada – aber von „fertig“ ist meine Jacke noch weit entfernt.

Die letzte Woche habe ich ja für ein paar Tage Auszeit (natürlich auch ohne Nähmaschine ;-) ) genutzt und diese Woche stand ganz im Zeichen der Kindergarteneingewöhnung. Der Kleinmann findet es übrigens spitze dort :-). Eingewöhnung erfolgreich geglückt, bedeutet auch, dass ich nächste Woche wieder ein wenig mehr nähen kann :-)

Immerhin: Ich habe den Schnitt abgepaust (ist bei Ottobre-Schnitten ja auch immer eine kleine Wissenschaft für sich) und die Teile bereits zugeschnitten. In meinem Nähzimmer sieht es jedenfalls nach Arbeit aus:

nemada1

Wie ihr sehen könnt, hat sich der Kleinmann für den Sternenstoff entschieden. Naja, eigentlich war es ein Hin und Her zwischen den beiden Stoffen, aber am Schluss stand die Entscheidung. Inzwischen bin ich auch überzeugt.

nemada3 nemada2

Im Gegensatz zum Originalschnitt habe ich die Teile nicht gestückelt, sondern je in einem Teil zugeschnitten, da ich ja keinen mehrfarbigen Oberstoff benutze.

Was das Thema „Deko“ angeht, überlege ich gerade, ob ich dem Mantel vielleicht doch noch ein Piratenmotto gebe. Vieleicht ein kleiner geplotteter Totenkopf auf die Taschen? Hier werden nämlich grad auschließlich Piratensachen gewünscht und so habe ich vielleicht eine Chance, das der Kleinmann den Mantel auch anzieht. Aber hält Flex- oder Flockfolie auf dem Wollgemisch? Da muss ich mich mal schlau machen (oder jemand von Euch weiß bescheid???) Vielleicht probiere ich es mal auf einem Reststück aus…

Was auch sehr gut hingehauen hat, ist, die Stückelungen des Originalmantels mit zu übernehmen. Ich habe die Ärmel und das Rückenteil jetzt so zugeschnitten, dass die Teilungsnaht in der Mitte bleibt. Ich glaube, das wird sehr gut aussehen.

nemada6

Jetzt bin ich auch langsam sehr gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird. :-)

Und jetzt schau ich gleich mal, wie weit ihr alle seid :-)

Bis zum Finale, liebe Grüße,

Sabine

Herbstkind sewalong # 2 – Die Upcycling-Idee

Standard

Yay, es geht los beim Herbstkind sewalong von nEmadA, ich freu mich schon sehr zu sehen, was ihr alle so näht und war auch gerade schon bei den ersten ein bisschen spitzeln ;-).

Ich habe mir in den letzten Tagen – seit ich mich für den sewalong angemeldet habe – schon ein paar Gedanken gemacht, was ich so nähen könnte für den Kleinmann. Eine Fleecejacke nach dem Schnitt Coldstopper aus der aktuellen Ottobre ist nämlich schon fast fertig (wenn meine Zwillingsnadel ob des störrischen Doubleface nicht abgebrochen wäre, wäre ich schon fertig *grummel*).

Aber dann hatte ich die zündende Idee: Mein Sewalong-Beitrag wird ein Upcycling-Projekt!

Vor kurzem habe ich einen abgelegten Mantel von meiner Schwiegermutter geerbt, der eigentlich aussieht wie neu. Er ist aus einem edlen Woll-Kaschmir-Gemisch, ganz weich und überhaupt nicht kratzig in relativ neutralem dunkelgrau. Kein Pilling, nichts :-), ich bin begeistert! Als ich dann denn Schnitt Hopping Magpie in der Ottobre 4/14 gesehen habe, dachte ich mir, der wäre doch perfekt für das Projekt.

sewalong4

Der Mantel ist im Landhausstyle und hat noch einige echte Hirschhornknöpfe dran, dich ich ebenfalls wiederverwenden könnte für den neuen, kleinen Mantel:

sewalong1sewalong2

Für den Innenteil bin ich noch auf der Suche nach passenden Stoff. Ich dachte an farbenfrohen Jersey, vielleicht irgendwas zum Thema Wald oder Waldtiere. Damit das Außen dann durch den grauen Stoff nicht allzu trist wird, werde ich mir auch noch ein bisschen Tüddelkram überlegen. Aber das kommt dann, wenn ich auch den Innenstoff habe.

Dann gehe ich jetzt mal weitersuchen ;-) Ich hoffe, ich habe bis nächste Woche alle Materialien beisammen.

Liebe Grüße,

Eure Bine

 

Schnelle Wärme

Standard

Ist doch der Wahnsinn: Es ist August und ich liege auf der Couch unter meiner dicken Kuscheldecke, trinke warmen Tee, hab eine Wärmflasche im kaputten Rücken und unsere Not-Elektroheizung neben mir. Draußen stürmt und regnet es wie an einem Novembertag, die Vögel fliegen schon seit Tagen in Schwärmen über die Dächer und machen sich wohl bald auf in wärmere Gefilde. Hochsommer in Bayern. Vielen Dank auch :-)

Gestern Vormittag war mir so kalt, dass ich mir dachte, ich probiere mal die schnellste Strickjacke der Welt nach der wunderbaren Anleitung von Kleine Kleinigkeiten aus. Ich hab den gestreiften Strickstoff dafür vor kurzem im Ausverkauf bei stoffe.de erstanden. Das Teil ist wirklich ratz-fatz genäht: Nur Stoff passend abschneiden, falten, abstecken und an zwei Nähten durch die Ovi ziehen – fertig. Ist urgemütlich, kuschelig und lässig. Danke, Blanca, für die tolle Idee :-)

jacke1jacke2

Für den Kleinmann ist mir heute ein cooles Piratenshirt von der Nadel gehüpft. Der Stoff ist ein Rest Sanetta-Jersey, aus dem ich mal eine Elaine genäht hatte. Die Bündchen habe ich mit Zickzack-Stich gesäumt, ich fand, das sieht richtig piratenmäßig-verlottert aus… Der Schnitt ist das wunderbare Raglan-Shirt von klimperklein in 110.

pirat1

Viele herzliche Grüße an alle beim Creadienstag,

Eure Sabine

 

Ein Kleinmannhemd

Standard

Mein Kleinmann ist ein Hemdenliebhaber. Vermutlich weil sein Papa auch oft Hemden tragen muss. Ganz oft heißt es morgens: Mama, ich will auch ein Hemd anziehen!

Zugegeben, als Bügelmuffel stehe ich dem Hemdentragen meiner Männer nur bedingt positiv gegenüber. Die Hemden vom Großmann wandern drum auch regelmäßig in die Wäscherei, die vom Kleinmann bleiben aber trotzdem bei mir hängen. Meist nehme ich es da aber nicht so genau und streiche sie nur nach dem Waschen glatt. Reicht auch ;-)

Nach einem Schnitt aus der Ottobre Kids 2/2014 habe ich jetzt mein erstes eigenes Hemd für den Kleinmann genäht. Als Stoff habe ich mich für die schöne Popeline von Hamburger Liebe, Mini Hex in blau-orange entschieden. Statt Knöpfen habe ich Kam Snaps verwendet. Ich habe das Hemd in Größe 110 genäht, obwohl der Kleinmann noch 104 trägt. Ist noch etwas üppig, aber geht schon ;-).

Das Hemd war eigentlich schnell genäht, aber mit dem Versäubern des Ärmelschlitzes hab ich mir etwas schwer getan. Die Anleitung im Heft habe ich überhaupt nicht verstanden, nach ein bisschen Netzrecherche war ich zwar etwas schlauer, aber so ganz taugt mir das Ergebnis nicht. Ist irgendwie so ein kleines Gemurkse… da der Rest aber ziemlich hübsch geworden ist, ist das eben meine handgemachte eigene Note :-D

Ich freue mich sehr über das Hemd. Und der Kleinmann war auch begeistert und hat es sofort angezogen.

Hier ist es in all seiner Schönheit:

Bild

Bild

Und hier nochmal am lebenden Objekt, mit hochgeschobenen Ärmeln (gaaaaanz wichtig, weil cool ;-) ):

Bild

Ab damit zum Creadienstag, zu Made4boys und zu Kiddikram.

Liebe Grüße von

Sabine