Schlagwort-Archive: Kinderkleidung

Was Kleines für die Kleinen

Standard

Viel Arbeit, wenig Zeit zum Nähen und damit auch fürs Bloggen – ich gelobe Besserung. Denn das Nähen geht mir sehrsehr ab und das, obwohl ich eine neue Elna mein Eigen nenne. Ja, ich hab mich vergrößert und freue mich sehr über eine sehr schwäbische Anschaffung ;-)

Kürzlich auf der Elna-Seite habe ich gesehen, dass die Experience 660 als Auslaufmodell um ganze 500 Euro reduziert ist. Wow, dachte ich mir, das ist schon ein tolles Angebot. Mir ging ja schon eine ganze Weile einige Möglichkeiten und Stiche ab. Meine 520 ist wirklich eine wunderbare Maschine, aber eben eher was zum Anfangen.

Und mit dem Schnäppchen nicht genug, hab ich dann beim Nähmaschinenhändler meines Vertrauens auch noch zehn Prozent Nachlass bekommen – und noch ein Madeira-Garnkasten obendrauf. Eine echt schwäbische Anschaffung.

Bisher habe ich es noch nicht geschafft, meine „Alte“ zu verkaufen. Irgendwie hänge ich an ihr. Sie war ja meine erste. Und sie ist so ein tolles Gerät. Aber nachdem die neue Ella und ich langsam Freunde werden, heißt es wohl bald Goodbye!

Jetzt zeige ich Euch aber noch schnell kleine Zwillingskleider – diese gab es zu Ostern für die Nichte (genannt Puppe) und den Neffen:

ostc1

ostc2

ostc3

Das Kleidchen ist ein Schnitt aus der Ottobre, das Shirt ebenfalls, beides genäht in Größe 62. Ich bin gespannt, wie der feine Herr und die keine Dame darin aussehen werden. Ein bisschen müssen sie noch reinwachsen ;-)

So, noch auf den letzten Drücker ab zum Creadienstag – und zu Kiddikram.

Bis hoffentlich bald,

Eure Sabine

Shirts für den jungen Gitarrengott

Standard

Und schon steht der Frühling vor der Tür. Ich merke das vor allem daran, dass ich wieder ständig niesen muss. *hatschi* Doofer Heuschnupfen. Allerdings habe ich beschlossen, mich davon in diesem Jahr nicht so beeindrucken zu lassen. Bis jetzt läuft es ganz gut und ich komme bisher ohne die so grässlich müde machenden Antihistaminika aus…

Und eben weil der Frühling schon so laut an die Tür klopft, musste ich mich jetzt endlich mal wieder ins Nähgeschäft werfen. Nicht dass der Kleinmann in der warmen Jahreszeit gar nichts Selbstgemachtes zum Anziehen hat, der arme Junge :-D

Entstanden sind ein paar T-Shirts, allesamt nach unserem all-time-favourite Schnitt, dem Raglanshirt von Klimperklein in 116.

Und weil der Kleinmann gar nicht mehr so klein ist und die Shirts jetzt langsam etwas „cooler“ werden dürfen, hab ich mich mal wieder an Applikationen ausprobiert. Vor allem mit der Gitarre bin ich ganz happy :-) – und der Kleinmann auch :-)

tc1

tc2

Der Anker ist jetzt nicht so der große Wurf, aber für den Sommer tut´s es schon ;-)

tc3

Und noch ein Langarmshirt aus dem schönen Mausjersey von snaply. Neulich beim Eisessen in der Nachbarstadt haben wir einen Jungen entdeckt mit genau dem selben Shirt – gibt wohl noch mehr Nähmamas in der Gegend :-D

So, jetzt mache ich noch was schönes für mich fertig, das zeige ich Euch dann morgen :-)

Einen schönen Abend

wünscht Eure Sabine

Verlinkt bei Creadienstag, kiddikram, made4boys

Streifen drunter und drüber

Standard

Das Nackenkissen aus meiner Nähanfangszeit hat seinen Geist aufgegeben. Nicht ganz freiwillig. Es fiel meinem Kleinmann und einer Freundin zum Opfer. Wie genau es passiert ist, ließ sich nicht rekonstruieren. Genau in der Mitte jedenfalls klaffte ein großer Riss.

Als ich es sah, musste ich lachen. Frei nach dem Motto: Das Universum schickt einem schon, was man braucht, entband mich der Schaden davon, das Teil endlich mal wieder einer Handwäsche zu unterziehen :-D

Also ab in die Tonne damit und was neues genäht. Ich hatte noch einen Rest der sehr groben, schweren, schwarz-weiß-gestreiften Möbelbaumwolle vom Schwedenhaus und pinke Paspel.

Leider stellte sich die Stoffwahl zusammen mit der Paspel beim Schließen der Wendeöffnung als kleine Pest heraus. Filigrane Matratzenstiche sind da nämlich gar nicht möglich, auch der Staffierstich machte das Loch nicht richtig dicht. Also blieb nur, die Öffnung mit der Nähmaschine zu schließen, was leider nicht das schönste Ergebnis ist. Aber vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein. Als Laptopunterlage (dafür muss das Kissen nämlich in der Regel herhalten), tut es das Kissen auf alle Fälle.

nacken4

So, jetzt wuppe ich mich nachher in mein Faschingsbinenkostüm. Aber erst hole ich noch meinen Captain Hook aus der Kita. Schaut er nicht schmuck aus? Er war so stolz heute früh – und ich gleich mit :-)

hook1

Helau, Narri-Narro und überhaupt,

Eure SaBiene

Verlinkt bei: RUMS, Kiddikram, Made4boys

 

Warten auf die Zwillis

Standard

Hier im Hause Nähbinchen fiebern wir in diesen Tagen vor allem der Geburt des Nichte-Neffe-Zwillingspärchens entgegen. Ziemlich sicher werden es Wassermann und -frau – da bin ich mit meinem Sternzeichen dann bald nicht mehr allein in der Familie ;-) Wir drücken sehr fest die Daumen, dass alles gut geht und die zwei bald gesund das Licht der Welt erblicken…

…und während ich hier gespannt warte, nutze ich die Zeit und nähe weiter munter für die Zwillis. Denn der gemeine Wassermann ist und kleidet sich ja gerne mal etwas kreativer und unkonventioneller. Da kann ich helfen :-D

Hier mal eine kleine Auswahl:

hosi hosi2

Die Sternenhosen sind nach dem Schnitt Babyhose Mikey, ein Freebook von Le-Kimi. Wirklich goldig, da werden sicher in den nächsten Monaten noch welche in weiteren Größen und Farben entstehen. Und mal schauen, vielleicht plotte oder appliziere ich vorne noch was drauf…

Das Babyshirt war ein Selbstversuch, da experimentiere ich jetzt noch mit ein paar anderen Schnitten. Mein Favorit ist ja immer Klimperklein, ich habe hier auch noch den Babyanzug Anton liegen, das Schnittmuster habe ich nämlich im Adventskalender der Ebookeria gewonnen…

Gestern sind dann noch meine Schnullerdrachen fertig geworden (leicht modifiziert nach dem Ebook von Lange Hand). Ich bin ganz verliebt in die zwei. Kleinmann fand sie auch ganz apart. Sie sind aus grau-weißem bzw. rosa-weißem Nicki, die Rückseite ist jeweils aus grünen und grau-weißen Jersey-Ringeln.

drachen1

drachen3

drachen2

Die Zacken sind aus Webbändern und Baumwollresten, hinten ist ein Gummiband drin, an dem man den Schnuller befestigen kann. Ich hoffe, die Zwillis werden ihre kuscheligen Freude damit haben.

So, was könnte ich denn noch nähen? Ich hab so viel Spaß daran, unterschiedlich gleiche Sachen zu nähen ;-)

Viele Grüße,

Eure Sabine

 

 

Linked at: Creadienstag, Kiddikram, Made4boys

Herbstkind sewalong #4 – Fast fertig, oder so ;-)

Standard

So, fast schon ist Endspurt im Herbstkind sewalong von Nemada – aber von „fertig“ ist meine Jacke noch weit entfernt.

Die letzte Woche habe ich ja für ein paar Tage Auszeit (natürlich auch ohne Nähmaschine ;-) ) genutzt und diese Woche stand ganz im Zeichen der Kindergarteneingewöhnung. Der Kleinmann findet es übrigens spitze dort :-). Eingewöhnung erfolgreich geglückt, bedeutet auch, dass ich nächste Woche wieder ein wenig mehr nähen kann :-)

Immerhin: Ich habe den Schnitt abgepaust (ist bei Ottobre-Schnitten ja auch immer eine kleine Wissenschaft für sich) und die Teile bereits zugeschnitten. In meinem Nähzimmer sieht es jedenfalls nach Arbeit aus:

nemada1

Wie ihr sehen könnt, hat sich der Kleinmann für den Sternenstoff entschieden. Naja, eigentlich war es ein Hin und Her zwischen den beiden Stoffen, aber am Schluss stand die Entscheidung. Inzwischen bin ich auch überzeugt.

nemada3 nemada2

Im Gegensatz zum Originalschnitt habe ich die Teile nicht gestückelt, sondern je in einem Teil zugeschnitten, da ich ja keinen mehrfarbigen Oberstoff benutze.

Was das Thema „Deko“ angeht, überlege ich gerade, ob ich dem Mantel vielleicht doch noch ein Piratenmotto gebe. Vieleicht ein kleiner geplotteter Totenkopf auf die Taschen? Hier werden nämlich grad auschließlich Piratensachen gewünscht und so habe ich vielleicht eine Chance, das der Kleinmann den Mantel auch anzieht. Aber hält Flex- oder Flockfolie auf dem Wollgemisch? Da muss ich mich mal schlau machen (oder jemand von Euch weiß bescheid???) Vielleicht probiere ich es mal auf einem Reststück aus…

Was auch sehr gut hingehauen hat, ist, die Stückelungen des Originalmantels mit zu übernehmen. Ich habe die Ärmel und das Rückenteil jetzt so zugeschnitten, dass die Teilungsnaht in der Mitte bleibt. Ich glaube, das wird sehr gut aussehen.

nemada6

Jetzt bin ich auch langsam sehr gespannt, wie das Endergebnis aussehen wird. :-)

Und jetzt schau ich gleich mal, wie weit ihr alle seid :-)

Bis zum Finale, liebe Grüße,

Sabine

Herbstkind sewalong #3 – Einblick ins Chaos ;-)

Standard

Das Herbstkind sewalong Projekt bereitet mir im Moment noch ein wenig Kopfschmerzen. Nicht das ganze Projekt an sich, aber die Suche nach einem geeigneten Innenstoff gestaltet sich irgendwie schwierig. Immerhin: Ich habe den Mantel schon in seine Einzelteile zerlegt:

mantel1

Ursprünglich dachte ich, ich nehme das Waldthema im Innenstoff auf – hätte eigentlich soooo schön zum rustikalen Woll-Kaschmir-Stoff mit den Hirschhornknöpfen und auch zum ausgesuchten Ottobre-Schnitt gepasst. Aber je mehr ich nach passenden Stoffen gesucht habe, desto mehr hab ich mich vom Thema verabschiedet. Alle Wald-Jerseys oder -Sweats, die ich gefunden habe, waren mir einfach zu „niedlich“ für meinen bald vierjährigen Kleinmann. Mit so babyhaften Comichirschen oder -füchsen brauch ich da nicht mehr kommen :-)

Also dachte ich mir, ich greife das hier grad sehr angesagte Thema Sterne auf und hab mir die Maxi Stars in grau-türkis bestellt. Als der Stoff ankam, war ich aber irgendwie enttäuscht: Auf den Bildern sah der viel knalliger aus. Es ist zwar ein super schöner Stoff, aber so „milchig“, wo ich doch gerne was Kräftiges für Innen gewollte habe. Ich hatte mir das so schön ausgemalt, mit passender Appli hinten und ein paar Webband-Details. Jetzt bin ich mir wieder unschlüssig. Vielleicht doch einfach dem Futter nicht so viel Bedeutung beimessen? Ich hätte hier noch knallgrünen Sweat, der auch noch etwas dicker wäre… was meint ihr???

mantel2 mantel3

Ich werde da jetzt mal noch ein paar Tage drüber brüten. Vor nächster Woche komme ich eh nicht zum Nähen, da ich ein paar Tage zum Wellness fahre und dann nächste Woche erstmal der erste Kindergartentag ansteht. ;-)

So, dann geh ich mal gucken, wie weit ihr so seid.

Einen lieben Gruß von der

Bine

Schnelle Wärme

Standard

Ist doch der Wahnsinn: Es ist August und ich liege auf der Couch unter meiner dicken Kuscheldecke, trinke warmen Tee, hab eine Wärmflasche im kaputten Rücken und unsere Not-Elektroheizung neben mir. Draußen stürmt und regnet es wie an einem Novembertag, die Vögel fliegen schon seit Tagen in Schwärmen über die Dächer und machen sich wohl bald auf in wärmere Gefilde. Hochsommer in Bayern. Vielen Dank auch :-)

Gestern Vormittag war mir so kalt, dass ich mir dachte, ich probiere mal die schnellste Strickjacke der Welt nach der wunderbaren Anleitung von Kleine Kleinigkeiten aus. Ich hab den gestreiften Strickstoff dafür vor kurzem im Ausverkauf bei stoffe.de erstanden. Das Teil ist wirklich ratz-fatz genäht: Nur Stoff passend abschneiden, falten, abstecken und an zwei Nähten durch die Ovi ziehen – fertig. Ist urgemütlich, kuschelig und lässig. Danke, Blanca, für die tolle Idee :-)

jacke1jacke2

Für den Kleinmann ist mir heute ein cooles Piratenshirt von der Nadel gehüpft. Der Stoff ist ein Rest Sanetta-Jersey, aus dem ich mal eine Elaine genäht hatte. Die Bündchen habe ich mit Zickzack-Stich gesäumt, ich fand, das sieht richtig piratenmäßig-verlottert aus… Der Schnitt ist das wunderbare Raglan-Shirt von klimperklein in 110.

pirat1

Viele herzliche Grüße an alle beim Creadienstag,

Eure Sabine

 

Ein Kleinmannhemd

Standard

Mein Kleinmann ist ein Hemdenliebhaber. Vermutlich weil sein Papa auch oft Hemden tragen muss. Ganz oft heißt es morgens: Mama, ich will auch ein Hemd anziehen!

Zugegeben, als Bügelmuffel stehe ich dem Hemdentragen meiner Männer nur bedingt positiv gegenüber. Die Hemden vom Großmann wandern drum auch regelmäßig in die Wäscherei, die vom Kleinmann bleiben aber trotzdem bei mir hängen. Meist nehme ich es da aber nicht so genau und streiche sie nur nach dem Waschen glatt. Reicht auch ;-)

Nach einem Schnitt aus der Ottobre Kids 2/2014 habe ich jetzt mein erstes eigenes Hemd für den Kleinmann genäht. Als Stoff habe ich mich für die schöne Popeline von Hamburger Liebe, Mini Hex in blau-orange entschieden. Statt Knöpfen habe ich Kam Snaps verwendet. Ich habe das Hemd in Größe 110 genäht, obwohl der Kleinmann noch 104 trägt. Ist noch etwas üppig, aber geht schon ;-).

Das Hemd war eigentlich schnell genäht, aber mit dem Versäubern des Ärmelschlitzes hab ich mir etwas schwer getan. Die Anleitung im Heft habe ich überhaupt nicht verstanden, nach ein bisschen Netzrecherche war ich zwar etwas schlauer, aber so ganz taugt mir das Ergebnis nicht. Ist irgendwie so ein kleines Gemurkse… da der Rest aber ziemlich hübsch geworden ist, ist das eben meine handgemachte eigene Note :-D

Ich freue mich sehr über das Hemd. Und der Kleinmann war auch begeistert und hat es sofort angezogen.

Hier ist es in all seiner Schönheit:

Bild

Bild

Und hier nochmal am lebenden Objekt, mit hochgeschobenen Ärmeln (gaaaaanz wichtig, weil cool ;-) ):

Bild

Ab damit zum Creadienstag, zu Made4boys und zu Kiddikram.

Liebe Grüße von

Sabine