Schlagwort-Archive: Kiddikram

Was Kleines für die Kleinen

Standard

Viel Arbeit, wenig Zeit zum Nähen und damit auch fürs Bloggen – ich gelobe Besserung. Denn das Nähen geht mir sehrsehr ab und das, obwohl ich eine neue Elna mein Eigen nenne. Ja, ich hab mich vergrößert und freue mich sehr über eine sehr schwäbische Anschaffung ;-)

Kürzlich auf der Elna-Seite habe ich gesehen, dass die Experience 660 als Auslaufmodell um ganze 500 Euro reduziert ist. Wow, dachte ich mir, das ist schon ein tolles Angebot. Mir ging ja schon eine ganze Weile einige Möglichkeiten und Stiche ab. Meine 520 ist wirklich eine wunderbare Maschine, aber eben eher was zum Anfangen.

Und mit dem Schnäppchen nicht genug, hab ich dann beim Nähmaschinenhändler meines Vertrauens auch noch zehn Prozent Nachlass bekommen – und noch ein Madeira-Garnkasten obendrauf. Eine echt schwäbische Anschaffung.

Bisher habe ich es noch nicht geschafft, meine „Alte“ zu verkaufen. Irgendwie hänge ich an ihr. Sie war ja meine erste. Und sie ist so ein tolles Gerät. Aber nachdem die neue Ella und ich langsam Freunde werden, heißt es wohl bald Goodbye!

Jetzt zeige ich Euch aber noch schnell kleine Zwillingskleider – diese gab es zu Ostern für die Nichte (genannt Puppe) und den Neffen:

ostc1

ostc2

ostc3

Das Kleidchen ist ein Schnitt aus der Ottobre, das Shirt ebenfalls, beides genäht in Größe 62. Ich bin gespannt, wie der feine Herr und die keine Dame darin aussehen werden. Ein bisschen müssen sie noch reinwachsen ;-)

So, noch auf den letzten Drücker ab zum Creadienstag – und zu Kiddikram.

Bis hoffentlich bald,

Eure Sabine

Advertisements

Shirts für den jungen Gitarrengott

Standard

Und schon steht der Frühling vor der Tür. Ich merke das vor allem daran, dass ich wieder ständig niesen muss. *hatschi* Doofer Heuschnupfen. Allerdings habe ich beschlossen, mich davon in diesem Jahr nicht so beeindrucken zu lassen. Bis jetzt läuft es ganz gut und ich komme bisher ohne die so grässlich müde machenden Antihistaminika aus…

Und eben weil der Frühling schon so laut an die Tür klopft, musste ich mich jetzt endlich mal wieder ins Nähgeschäft werfen. Nicht dass der Kleinmann in der warmen Jahreszeit gar nichts Selbstgemachtes zum Anziehen hat, der arme Junge :-D

Entstanden sind ein paar T-Shirts, allesamt nach unserem all-time-favourite Schnitt, dem Raglanshirt von Klimperklein in 116.

Und weil der Kleinmann gar nicht mehr so klein ist und die Shirts jetzt langsam etwas „cooler“ werden dürfen, hab ich mich mal wieder an Applikationen ausprobiert. Vor allem mit der Gitarre bin ich ganz happy :-) – und der Kleinmann auch :-)

tc1

tc2

Der Anker ist jetzt nicht so der große Wurf, aber für den Sommer tut´s es schon ;-)

tc3

Und noch ein Langarmshirt aus dem schönen Mausjersey von snaply. Neulich beim Eisessen in der Nachbarstadt haben wir einen Jungen entdeckt mit genau dem selben Shirt – gibt wohl noch mehr Nähmamas in der Gegend :-D

So, jetzt mache ich noch was schönes für mich fertig, das zeige ich Euch dann morgen :-)

Einen schönen Abend

wünscht Eure Sabine

Verlinkt bei Creadienstag, kiddikram, made4boys

Streifen drunter und drüber

Standard

Das Nackenkissen aus meiner Nähanfangszeit hat seinen Geist aufgegeben. Nicht ganz freiwillig. Es fiel meinem Kleinmann und einer Freundin zum Opfer. Wie genau es passiert ist, ließ sich nicht rekonstruieren. Genau in der Mitte jedenfalls klaffte ein großer Riss.

Als ich es sah, musste ich lachen. Frei nach dem Motto: Das Universum schickt einem schon, was man braucht, entband mich der Schaden davon, das Teil endlich mal wieder einer Handwäsche zu unterziehen :-D

Also ab in die Tonne damit und was neues genäht. Ich hatte noch einen Rest der sehr groben, schweren, schwarz-weiß-gestreiften Möbelbaumwolle vom Schwedenhaus und pinke Paspel.

Leider stellte sich die Stoffwahl zusammen mit der Paspel beim Schließen der Wendeöffnung als kleine Pest heraus. Filigrane Matratzenstiche sind da nämlich gar nicht möglich, auch der Staffierstich machte das Loch nicht richtig dicht. Also blieb nur, die Öffnung mit der Nähmaschine zu schließen, was leider nicht das schönste Ergebnis ist. Aber vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein. Als Laptopunterlage (dafür muss das Kissen nämlich in der Regel herhalten), tut es das Kissen auf alle Fälle.

nacken4

So, jetzt wuppe ich mich nachher in mein Faschingsbinenkostüm. Aber erst hole ich noch meinen Captain Hook aus der Kita. Schaut er nicht schmuck aus? Er war so stolz heute früh – und ich gleich mit :-)

hook1

Helau, Narri-Narro und überhaupt,

Eure SaBiene

Verlinkt bei: RUMS, Kiddikram, Made4boys

 

Warten auf die Zwillis

Standard

Hier im Hause Nähbinchen fiebern wir in diesen Tagen vor allem der Geburt des Nichte-Neffe-Zwillingspärchens entgegen. Ziemlich sicher werden es Wassermann und -frau – da bin ich mit meinem Sternzeichen dann bald nicht mehr allein in der Familie ;-) Wir drücken sehr fest die Daumen, dass alles gut geht und die zwei bald gesund das Licht der Welt erblicken…

…und während ich hier gespannt warte, nutze ich die Zeit und nähe weiter munter für die Zwillis. Denn der gemeine Wassermann ist und kleidet sich ja gerne mal etwas kreativer und unkonventioneller. Da kann ich helfen :-D

Hier mal eine kleine Auswahl:

hosi hosi2

Die Sternenhosen sind nach dem Schnitt Babyhose Mikey, ein Freebook von Le-Kimi. Wirklich goldig, da werden sicher in den nächsten Monaten noch welche in weiteren Größen und Farben entstehen. Und mal schauen, vielleicht plotte oder appliziere ich vorne noch was drauf…

Das Babyshirt war ein Selbstversuch, da experimentiere ich jetzt noch mit ein paar anderen Schnitten. Mein Favorit ist ja immer Klimperklein, ich habe hier auch noch den Babyanzug Anton liegen, das Schnittmuster habe ich nämlich im Adventskalender der Ebookeria gewonnen…

Gestern sind dann noch meine Schnullerdrachen fertig geworden (leicht modifiziert nach dem Ebook von Lange Hand). Ich bin ganz verliebt in die zwei. Kleinmann fand sie auch ganz apart. Sie sind aus grau-weißem bzw. rosa-weißem Nicki, die Rückseite ist jeweils aus grünen und grau-weißen Jersey-Ringeln.

drachen1

drachen3

drachen2

Die Zacken sind aus Webbändern und Baumwollresten, hinten ist ein Gummiband drin, an dem man den Schnuller befestigen kann. Ich hoffe, die Zwillis werden ihre kuscheligen Freude damit haben.

So, was könnte ich denn noch nähen? Ich hab so viel Spaß daran, unterschiedlich gleiche Sachen zu nähen ;-)

Viele Grüße,

Eure Sabine

 

 

Linked at: Creadienstag, Kiddikram, Made4boys

In der Weihnachtsnäherei. . .

Standard

. . . entsteht so manche Näherei :-D

Pünktlich zum ersten Advent komme ich endlich dazu, meine Weihnachtsgeschenkenähkampagne zu eröffnen. Die Ideenliste liegt schon seit einiger Zeit auf meinem Nähtisch und mein Plan sieht vor, dass ich bin in zwei Wochen mit allem fertig bin.

Da einige der Beschenkten vermutlich hier mitlesen, verrate ich nicht alles. ;-)

Heute habe ich im Akkord Halssocken genäht für die Kinder meiner Rückbildungsgruppe. Der harte Kern trifft sich auch nach vier Jahren immer noch recht regelmäßig, was wirklich eine schöne Sache ist. Nächste Woche kommen die Mädels zu mir zum Adventsbrunch und als kleine Weihnachtsüberraschung für die Kids gibts die praktischen Halswärmer, die beim Kleinmann kürzlich für wahnsinnig praktisch befunden wurden.

halssocken

Innen habe ich Baumwollteddyplüsch vernäht, außen Jersey. Der Schnitt ist ein Freebie von Olilu. Wirklich einfach zu nähen :-)

Und für eine Freundin habe ich einen Leseknochen – ebenfalls ein Freebook auf Englisch von hier – genäht aus einem Baumwollstoff, aus der ich ihr erst kürzlich eine Gammelhose genäht habe ;-)

leseknochen

So, jetzt zurück an die Nähmaschine, damit ich weiter fleißig Häckchen auf der Liste machen kann.

Eine schöne Adventswoche Euch allen  beim Creadienstag, bei Kiddikram und bei Made4boys.

Liebe Grüße,

Sabine

DSC074032

 

Nähdiesunddas

Standard

Zum heutigen Creadienstag zeige ich Euch mal, was in den letzten Wochen so an Nähdiesunddas von meiner Nadel gesprungen ist:

Zunächst mal habe ich einiges genäht, was demnächst auf einen Weihnachtsbazar für das Krankenhaus verkauft wird. Hauptsächlich kleine Kosmetiktäschchen, Knotenmützchen und Kinderwendebeanies habe ich dafür genäht – und so gleichzeitig eine Menge Stoffreste verwertet. Win-Win für alle :-)

bazar1

bazar2

bazar3

Dann hatte ich das Glück, jede Menge kleine Menschen benähen zu dürfen. Diverse Mützen und Kombis sind als Geschenke entstanden:

piratkombi zipfi

Und worauf ich mich am allermeisten freue, so nähtechnisch, ist, dass ich künftig ein Zwillingspärchen benähen darf. Ich werde nämlich Zwillingstante Anfang nächsten Jahres. Mir schweben da viele hübsche Kombisachen vor in ähnlichen Stoffen. Hach, da werde ich mich austoben an den putzigen kleinen Sachen :-D Einen ersten Versuch habe ich mal an einer Kombi mit Hose Frida in 62 und dem Wendemützchen von Klimperklein in 40 aus den wunderbaren Lovekeys-Stoffen.

zwilli1

Mal schauen, was es bei Euch so zu sehen gibt. Ich bin ja jetzt auf der Suche nach schönen Zwillingsideen ;-) Wenn ihr was wisst, immer her damit ;-)

Einen lieben Gruß von

Sabine

PS: Dieser Post geht natürlich auch zum Kiddiekram und zu Made4boys.

Herbstkind sewalong #5 – Endspurt mit Hindernissen

Standard

Finale im nemada Herbstkind sewalong – und bis heute früh war mein Hopping-Magpie-Mantel noch weit davon entfernt, fertig zu sein. Aber ich wollte Euch heute ja sooo gerne das Endergebnis präsentieren (und irgendwie auch endlich fertig werden), so dass ich mich den kompletten Vormittag der Fertigstellung gewidment habe.

Ich habe mich – passend zum Sternensweat, den sich mein Kleinmann ja ausgesucht hatte – für ein paar Sternenapplikationen und zwei Sternenwebbandfähnchen an den Taschen entschieden. Kein zu dolles Getüddel, aber ein bisschen was ;-)

Leider hatte ich ganz zum Schluss noch Probleme mit dem Nähen der Knopflöcher, da meine Nähma die Kombi aus Mantelstoff und Futter im Knopflochprogramm partout nicht transportieren wollte. Drei mal hab ich es probiert mit allen möglichen Hilfsmitteln, aber da war nix zu wollen. Also hab ich die Hirschhornknöpfe vom Originalmantel zur Seite gelegt (eigentlich hätten sie eh nicht so gut gepasst) und kurzerhand ein paar KamSnaps dran gemacht. Drei blaue und ein weißes – passend zur Farbe der Sterne.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und vom Kleinmann habe ich auch eine dicke Umarmung bekommen – nur Lust zum Fotografieren hatte er nicht, drum fallen die Tragebilder auch seeeeeehr rudimentär aus. Die Taschen sind eigentlich in gleicher Höhe, aber so drapiert schaut es irgendwie schief aus :-D

mantel4

mantel5

mantel6

Schnitt: Hopping Magpie / Ottobre Kids 4/14 in Größe 110

Obermaterial: Alter Damenmantel aus Kaschmir-Wolle-Gemisch

Futter: Maxi-Stars Sweat von Hamburger Liebe

Sonstiges: Maxi-Stars-Webband, Kam Snaps, Vliesofix

So, jetzt kann der Herbst kommen. Ich hoffe, das gute Stück kommt auch zum Einsatz. Mantel ist ja doch eher was für „gut“. Auf jeden Fall passt er noch eine Weile :-) Weil er mir so gut gefällt, schicke ich den Mantel noch zu Made4boys und Kiddikram.

Jetzt bin ich auf Eure Jacken und Mäntel gespannt. Hat Spaß gemacht, ich bin sicher beim nächsten Sewalong wieder mit dabei.

Liebe Grüße von der

Bine

Die Piraten sind los…

Standard

Bei uns sind die Piraten los. Jeden Morgen werde ich mit Schwertern und Pistolen bedroht und werde mit finsterem Blick fixiert. Der Kleinmann ist nämlich ein gefährlicher Pirat. Wobei, gefährlich will er eigentlich nicht sein, sagt er. Also einfach Pirat. Seit ich ihm vor kurzem mit das Tiptoi-Piratenbuch gekauft habe, ist er nämlich Feuer und Flamme. Und natürlich muss sich ein Pirat auch standesgemäß kleiden. Weil er das Shirt mit dem Piratenschiff eigentlich gar nicht mehr ausziehen mag (aber Waschen ja ab und an auch nicht schadet ;-) ), musste ich fix noch was zum Wechseln klöppeln:

pirat2

Der Schnitt ist wieder das Raglanshirt von Klimperklein, das mein neuer Lieblingsschnitt für Kleinmannshirts ist.

Als Kontrastprogramm zum wilden Shirt habe ich diese Woche noch ein Geburtstagsgeschenk für die Tochter eine Freundin genäht – ein Kleidchen nach einem Schnitt aus der aktuellen Ottobre (4/14). Weil pink und rosa und lila auch beim Geburtstagsmädchen grade angesagt sind, habe ich die Tunika aus dem zauberhaften Kissing-Birds-Jersey genäht, damit es nicht zu zuckerig wird, habe ich mich beim Taschenstoff für grüne Ringel entschieden. Durch den Schnitt mit den Falten und den Abschluss mit Bündchen fällt das Kleid schön glockig. Ich hoffe, es gefällt :-)

marlene

Herzliche Grüße an alle beim Creadienstag, bei Made4boys und bei Kiddikram.

Eure Bine

 

Freuen über Lieselotte

Standard

Heute istein wirklicher Freutag, denn es gibt so viele wunderbare Dinge, über die ich mich derzeit freue.

Ich freue mich, dass ich so viele wunderbare Menschen kenne, die mir – gerade in der letzten Zeit – mit so viel Liebe und Hilfsbereitschaft begegnet sind, die mir ihre Hilfe angeboten haben, sich gekümmert haben, mir Mut zugesprochen haben. Ihr seid großartig und ich danke Euch von Herzen dafür <3

Ich freue mich, dass ich gestern zum ersten Mal zur Krankengymnastik durfte – und ich danke meiner Krankenkasse, die es bezahlt, dass ein gutaussehender, junger Mann meinen Rücken dehnt und massiert *g*

Und ganz besonders freue ich mich, dass ich wieder nähen kann. Ich habe ein wenig meinen Workflow geändert und mache viele Sachen, die ich früher im Sitzen gemacht habe (Fäden abschneiden, wenden, Nähte auftrennen *grrr*), jetzt einfach im Stehen. Und wenn es zwickt, mach ich ganz brav eine kleine Nähpause.

Ganz stolz bin ich auf den Kinderrucksack, der nach dem Freebook Lieselotte von Liebeling entstanden ist. Ich habe ihn mit den gleichen Stoffen wie Großmanns Ukulelengigbag genäht.

Der Kleinmann hat sich wie Bolle gefreut und kann es kaum erwarten, dass der Kindergarten losgeht.

rucksack5     rucksack7rucksack6rucksackc3

Die grauen Sterne sind aus Reflexfolie geplottet und leuchten bei Lichteinfall, hier mal mit und ohne Blitz:

rucksackc1

Aus den letzten Stoffresten habe ich dann noch einen passenden Turnbeutel genäht. Auf der einen Seiten wieder mit der Sternapplikation, auf die andere Seite habe ich mit knallroter Flexfolie Kleinmanns Namen geplottet.

rucksackb1

Hach, nähen macht mich einfach happy :-) – und dass ich anderen damit eine Freude machen kann, ist einfach wunderbar.

Ich hoffe, ihr habt heute auch allen Grund, Euch zu freuen und dankbar zu sein.

Einen lieben Gruß auch an alle bei TT, Made4boys und Kiddikram

von der Bine

 

Ein Kleinmannhemd

Standard

Mein Kleinmann ist ein Hemdenliebhaber. Vermutlich weil sein Papa auch oft Hemden tragen muss. Ganz oft heißt es morgens: Mama, ich will auch ein Hemd anziehen!

Zugegeben, als Bügelmuffel stehe ich dem Hemdentragen meiner Männer nur bedingt positiv gegenüber. Die Hemden vom Großmann wandern drum auch regelmäßig in die Wäscherei, die vom Kleinmann bleiben aber trotzdem bei mir hängen. Meist nehme ich es da aber nicht so genau und streiche sie nur nach dem Waschen glatt. Reicht auch ;-)

Nach einem Schnitt aus der Ottobre Kids 2/2014 habe ich jetzt mein erstes eigenes Hemd für den Kleinmann genäht. Als Stoff habe ich mich für die schöne Popeline von Hamburger Liebe, Mini Hex in blau-orange entschieden. Statt Knöpfen habe ich Kam Snaps verwendet. Ich habe das Hemd in Größe 110 genäht, obwohl der Kleinmann noch 104 trägt. Ist noch etwas üppig, aber geht schon ;-).

Das Hemd war eigentlich schnell genäht, aber mit dem Versäubern des Ärmelschlitzes hab ich mir etwas schwer getan. Die Anleitung im Heft habe ich überhaupt nicht verstanden, nach ein bisschen Netzrecherche war ich zwar etwas schlauer, aber so ganz taugt mir das Ergebnis nicht. Ist irgendwie so ein kleines Gemurkse… da der Rest aber ziemlich hübsch geworden ist, ist das eben meine handgemachte eigene Note :-D

Ich freue mich sehr über das Hemd. Und der Kleinmann war auch begeistert und hat es sofort angezogen.

Hier ist es in all seiner Schönheit:

Bild

Bild

Und hier nochmal am lebenden Objekt, mit hochgeschobenen Ärmeln (gaaaaanz wichtig, weil cool ;-) ):

Bild

Ab damit zum Creadienstag, zu Made4boys und zu Kiddikram.

Liebe Grüße von

Sabine