Schlagwort-Archive: Jeans

Wilder Spitz mit Wimpelkette

Standard

Herrje, mit Staub vom Blog pusten ist es dieses Mal aber fast nicht getan…

Eine laaaaaange Winterpause habe ich mir da erlaubt. Tatsächlich war ich in den vergangenen Monaten ein wenig nähmüde… naja, eigentlich generell ein wenig müde. 2015 war doch in vielerlei Hinsicht ein sehr intensives Jahr. Irgendwann muss man sich ja auch mal ausruhen. Aber nach den winterlichen Seuchen und dem dringend nötigen Winterschlaf bin ich bereit für neue Schandtaten – nicht nur im nähtechnischen Sinn (aber davon erzähle ich ein anderes Mal).

Was mit ganz akut zurück an meine Ella getrieben hat, war das:

wispi1

Mein heißgeliebter Wildspitz aus meinen Anfangsnähtagen segnete so langsam das Zeitliche. Irgendwie hing ich an meinem ersten, selbstgenähten Geldbeutel. Aber hilft nix, Ersatz muss her – natürlich auch wieder ein Wildspitz von Farbenmix. Der Schnitt ist ein wirklich tolles Freebook und hat sich für mich im Alltag einfach bewährt.

Dieses Mal wollte ich gerne einen Geldbeutel aus Jeans. Ich habe eine Schwangerschaftsjeans von mir upgecycelt – eine Marlene-Hose aus sehr festem, dunklem Denim. Der Schlag mit der Bügelfalte bot genug Material für den Außenstoff.

Als genähmalte Applikation habe ich mich für eine kleine Wimpelkette aus den Innenstoffen entschieden. Ich habe ein wenig getüftelt, damit die Wimpelkette einen Halbkreis über Klappe und Rückseite macht. Das hat gut funktioniert.

Verstärkt habe ich den Außenstoff nach dem Applizieren statt mit Vlies diese Mal mit Decovil. Der Geldbeutel hat so einen richtig festen Griff. Ich habe das Decovil etwas kleiner als den Stoff zugeschnitten und habe knapp außerhalb der Verstärkung genäht. Auch die Ecken sind dadurch sehr schön geworden. Wider Erwarten gab es auch beim Wenden kein Problem.

Statt Kam Snaps, wie beim letzten Exemplar, habe ich dieses Mal ein Steckschloss verwendet. Das schaut einfach edler aus. Und hier sind ein paar Bilder:

wispi2

wispicombo1 wispicombo2

wispi9

Ab damit zum Creadienstag. Und dann wieder ab an die Nähmaschine ;-)

Liebe Grüße, Sabine

 

 

Advertisements

Jeans-Upcycling: Maxirock

Standard

Ich habe Euch ja schon erzählt, dass ich eigentlich ein Hosentyp bin, genauer gesagt, ein Jeansmädchen. Ich besitze zwar einige Röcke – und meine Pusteblumenromy kommt bei den heißen Temperaturen auch öfter zum Einsatz – aber so richtig gut fühle ich mich nur in Hosen – oder in bodenlangen Röcken, von denen ich aber auch nur zwei besitze.

Als ich kürzlich bei Pinterest über diese Anregung gestolpert bin, hatte ich gleich eine Vision für eine Jeans, die im Sizilienurlaub RATSCH gemacht hatte und aus deren Beinen ich seither Patches zum Flicken weniger hoffnungsloser, zerrissener Jeans generiere. Alles oberhalb der Taschen war aber noch wunderbar intakt.

Für das Unterteil habe ich einen blau-rot-weiß karierten, kräftigen Baumwollstoff von Riley Blake aus der Serie Stars and Stripes genommen, den ich ursprünglich mal für eine Malina vorgesehen hatte. Aber ich fand ihn wunderbar für das Projekt und in Verbindung mit Jeans sehr passend.

Bild

Bild

Ich fühle mich wohl im neuen Rock und bin sicher, er wird in diesem Sommer keine Schrankleiche werden ;-)

Mal sehen, was ihr beim MeMadeMittwoch in dieser Woche so genäht habt. Ich brauche Input für meine neue Ovi. Die ist nämlich endlich da – kam aber leider noch nicht so richtig zum Zug, weil ich mit meiner ISG-Blockade gerade nicht sitzen kann :-( Aber bald…

Bild

Bis bald und liebe Grüße,

Eure Sabine