Schlagwort-Archive: Creadienstag

Wilder Spitz mit Wimpelkette

Standard

Herrje, mit Staub vom Blog pusten ist es dieses Mal aber fast nicht getan…

Eine laaaaaange Winterpause habe ich mir da erlaubt. Tatsächlich war ich in den vergangenen Monaten ein wenig nähmüde… naja, eigentlich generell ein wenig müde. 2015 war doch in vielerlei Hinsicht ein sehr intensives Jahr. Irgendwann muss man sich ja auch mal ausruhen. Aber nach den winterlichen Seuchen und dem dringend nötigen Winterschlaf bin ich bereit für neue Schandtaten – nicht nur im nähtechnischen Sinn (aber davon erzähle ich ein anderes Mal).

Was mit ganz akut zurück an meine Ella getrieben hat, war das:

wispi1

Mein heißgeliebter Wildspitz aus meinen Anfangsnähtagen segnete so langsam das Zeitliche. Irgendwie hing ich an meinem ersten, selbstgenähten Geldbeutel. Aber hilft nix, Ersatz muss her – natürlich auch wieder ein Wildspitz von Farbenmix. Der Schnitt ist ein wirklich tolles Freebook und hat sich für mich im Alltag einfach bewährt.

Dieses Mal wollte ich gerne einen Geldbeutel aus Jeans. Ich habe eine Schwangerschaftsjeans von mir upgecycelt – eine Marlene-Hose aus sehr festem, dunklem Denim. Der Schlag mit der Bügelfalte bot genug Material für den Außenstoff.

Als genähmalte Applikation habe ich mich für eine kleine Wimpelkette aus den Innenstoffen entschieden. Ich habe ein wenig getüftelt, damit die Wimpelkette einen Halbkreis über Klappe und Rückseite macht. Das hat gut funktioniert.

Verstärkt habe ich den Außenstoff nach dem Applizieren statt mit Vlies diese Mal mit Decovil. Der Geldbeutel hat so einen richtig festen Griff. Ich habe das Decovil etwas kleiner als den Stoff zugeschnitten und habe knapp außerhalb der Verstärkung genäht. Auch die Ecken sind dadurch sehr schön geworden. Wider Erwarten gab es auch beim Wenden kein Problem.

Statt Kam Snaps, wie beim letzten Exemplar, habe ich dieses Mal ein Steckschloss verwendet. Das schaut einfach edler aus. Und hier sind ein paar Bilder:

wispi2

wispicombo1 wispicombo2

wispi9

Ab damit zum Creadienstag. Und dann wieder ab an die Nähmaschine ;-)

Liebe Grüße, Sabine

 

 

Advertisements

Was Kleines für die Kleinen

Standard

Viel Arbeit, wenig Zeit zum Nähen und damit auch fürs Bloggen – ich gelobe Besserung. Denn das Nähen geht mir sehrsehr ab und das, obwohl ich eine neue Elna mein Eigen nenne. Ja, ich hab mich vergrößert und freue mich sehr über eine sehr schwäbische Anschaffung ;-)

Kürzlich auf der Elna-Seite habe ich gesehen, dass die Experience 660 als Auslaufmodell um ganze 500 Euro reduziert ist. Wow, dachte ich mir, das ist schon ein tolles Angebot. Mir ging ja schon eine ganze Weile einige Möglichkeiten und Stiche ab. Meine 520 ist wirklich eine wunderbare Maschine, aber eben eher was zum Anfangen.

Und mit dem Schnäppchen nicht genug, hab ich dann beim Nähmaschinenhändler meines Vertrauens auch noch zehn Prozent Nachlass bekommen – und noch ein Madeira-Garnkasten obendrauf. Eine echt schwäbische Anschaffung.

Bisher habe ich es noch nicht geschafft, meine „Alte“ zu verkaufen. Irgendwie hänge ich an ihr. Sie war ja meine erste. Und sie ist so ein tolles Gerät. Aber nachdem die neue Ella und ich langsam Freunde werden, heißt es wohl bald Goodbye!

Jetzt zeige ich Euch aber noch schnell kleine Zwillingskleider – diese gab es zu Ostern für die Nichte (genannt Puppe) und den Neffen:

ostc1

ostc2

ostc3

Das Kleidchen ist ein Schnitt aus der Ottobre, das Shirt ebenfalls, beides genäht in Größe 62. Ich bin gespannt, wie der feine Herr und die keine Dame darin aussehen werden. Ein bisschen müssen sie noch reinwachsen ;-)

So, noch auf den letzten Drücker ab zum Creadienstag – und zu Kiddikram.

Bis hoffentlich bald,

Eure Sabine

Shirts für den jungen Gitarrengott

Standard

Und schon steht der Frühling vor der Tür. Ich merke das vor allem daran, dass ich wieder ständig niesen muss. *hatschi* Doofer Heuschnupfen. Allerdings habe ich beschlossen, mich davon in diesem Jahr nicht so beeindrucken zu lassen. Bis jetzt läuft es ganz gut und ich komme bisher ohne die so grässlich müde machenden Antihistaminika aus…

Und eben weil der Frühling schon so laut an die Tür klopft, musste ich mich jetzt endlich mal wieder ins Nähgeschäft werfen. Nicht dass der Kleinmann in der warmen Jahreszeit gar nichts Selbstgemachtes zum Anziehen hat, der arme Junge :-D

Entstanden sind ein paar T-Shirts, allesamt nach unserem all-time-favourite Schnitt, dem Raglanshirt von Klimperklein in 116.

Und weil der Kleinmann gar nicht mehr so klein ist und die Shirts jetzt langsam etwas „cooler“ werden dürfen, hab ich mich mal wieder an Applikationen ausprobiert. Vor allem mit der Gitarre bin ich ganz happy :-) – und der Kleinmann auch :-)

tc1

tc2

Der Anker ist jetzt nicht so der große Wurf, aber für den Sommer tut´s es schon ;-)

tc3

Und noch ein Langarmshirt aus dem schönen Mausjersey von snaply. Neulich beim Eisessen in der Nachbarstadt haben wir einen Jungen entdeckt mit genau dem selben Shirt – gibt wohl noch mehr Nähmamas in der Gegend :-D

So, jetzt mache ich noch was schönes für mich fertig, das zeige ich Euch dann morgen :-)

Einen schönen Abend

wünscht Eure Sabine

Verlinkt bei Creadienstag, kiddikram, made4boys

Warten auf die Zwillis

Standard

Hier im Hause Nähbinchen fiebern wir in diesen Tagen vor allem der Geburt des Nichte-Neffe-Zwillingspärchens entgegen. Ziemlich sicher werden es Wassermann und -frau – da bin ich mit meinem Sternzeichen dann bald nicht mehr allein in der Familie ;-) Wir drücken sehr fest die Daumen, dass alles gut geht und die zwei bald gesund das Licht der Welt erblicken…

…und während ich hier gespannt warte, nutze ich die Zeit und nähe weiter munter für die Zwillis. Denn der gemeine Wassermann ist und kleidet sich ja gerne mal etwas kreativer und unkonventioneller. Da kann ich helfen :-D

Hier mal eine kleine Auswahl:

hosi hosi2

Die Sternenhosen sind nach dem Schnitt Babyhose Mikey, ein Freebook von Le-Kimi. Wirklich goldig, da werden sicher in den nächsten Monaten noch welche in weiteren Größen und Farben entstehen. Und mal schauen, vielleicht plotte oder appliziere ich vorne noch was drauf…

Das Babyshirt war ein Selbstversuch, da experimentiere ich jetzt noch mit ein paar anderen Schnitten. Mein Favorit ist ja immer Klimperklein, ich habe hier auch noch den Babyanzug Anton liegen, das Schnittmuster habe ich nämlich im Adventskalender der Ebookeria gewonnen…

Gestern sind dann noch meine Schnullerdrachen fertig geworden (leicht modifiziert nach dem Ebook von Lange Hand). Ich bin ganz verliebt in die zwei. Kleinmann fand sie auch ganz apart. Sie sind aus grau-weißem bzw. rosa-weißem Nicki, die Rückseite ist jeweils aus grünen und grau-weißen Jersey-Ringeln.

drachen1

drachen3

drachen2

Die Zacken sind aus Webbändern und Baumwollresten, hinten ist ein Gummiband drin, an dem man den Schnuller befestigen kann. Ich hoffe, die Zwillis werden ihre kuscheligen Freude damit haben.

So, was könnte ich denn noch nähen? Ich hab so viel Spaß daran, unterschiedlich gleiche Sachen zu nähen ;-)

Viele Grüße,

Eure Sabine

 

 

Linked at: Creadienstag, Kiddikram, Made4boys

Weihnachtsgeschenkenachlese

Standard

Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes Weihnachtsfest! Mein Weihnachten war sehr gemütlich und entspannt. Nach zwei Jahren Pause sind Großmann, Kleinmann und ich mal wieder zu meinen Eltern an den Bodensee gefahren und haben Heiligabend dort gemeinsam mit ihnen, meinem Bruder und meiner Schwägerin (und den Bauchzwergen ;-) ) verbracht. Schee wars!

Hudlhubber Glückskekse machen sich auch als Christbaumschmuck wunderbar:

christbaum

Jetzt, wo das Fest endlich vorbei ist, zeige ich Euch mal eine Auswahl der Geschenke, die ich für meine Lieben geklöppelt habe.

Vermutlich hat halb Deutschland Leseknochen zu Weihnachten bekommen – das war bei mir nicht anders. Ich habe drei Exemplare verschenkt, leider habe ich nur von einem Fotos *ups*. Dieser Knochen ist aus einem gold-beigefarbenen Möbelbezugsstoff, den ich mit geplotteten Globen verschönert habe, da die Beschenkte diese sammelt.

lesekno2 lesekno1

Meinem Bruder habe ich zu Weihnachten einen Wunsch erfüllt: Ich habe seine Patchworkdecke, die er noch zu Schulzeiten genäht hat, gerettet. Sein größter Wunsch war es nämlich schon immer, dass seine Kinder dort mal drauf liegen können. Und da es jetzt bald soweit ist, habe ich ihm diesen Gefallen sehr gerne getan.

Das Teil war durch jahrelange Benutzung sehr brüchig und das Binding total verschlissen. Ich habe die Decke neu eingefasst und die löcherigen Stellen überpatcht sowie einige Nähte mit Zickzack übernäht. Als Stoff habe ich Fly bird fly von Hamburger Liebe verwendet. Für das Binding allein habe ich sieben Meter Schrägband hergestellt, da hätte ich mir mal einen Schrägbandformer gewünscht o_O Einige Stunden Arbeit sind in die Restaurierung der Decke geflossen – aber es hat sich gelohnt. Der Charakter der Decke ist erhalten geblieben, aber wirkt sie wieder frischer – und wird als Krabbeldecke für die Zwillinge sicher noch gute Dienste leisten.

Leider habe ich vergessen, schöne Bilder zu machen, ich hab nur eins vom Auspacken…

decke

Für die Bauchzwerge gabs natürlich auch ein Geschenk:

zwilli2

zwillicombo

Für einen Bodenseeliebhaber habe ich nach eigenem Schnittmuster ein Kissen in Bodenseeform genäht. Das Teil ist fast einen Meter lang und aus blau-weiß-meliertem Jeansleinen. Ich glaube, ich mache für mich auch so einen…

tonisee

So, das war nur eine kleine Auswahl. Auf den Gabentisch kamen auch einige Mützen, Utensilos, eine Gemüsehobelschutzhülle, eine Nadelrolle, ein Haarspangenmäppchen und einiges mehr. Ich zeige demnächst noch etwas ;-)

Jetzt geh ich erstmal beim Creadienstag stöbern.

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffe, ihr habt ein tolles Silvester und ein wunderbares neues Jahr.

Fröhliche Grüße

von Sabine

In der Weihnachtsnäherei. . .

Standard

. . . entsteht so manche Näherei :-D

Pünktlich zum ersten Advent komme ich endlich dazu, meine Weihnachtsgeschenkenähkampagne zu eröffnen. Die Ideenliste liegt schon seit einiger Zeit auf meinem Nähtisch und mein Plan sieht vor, dass ich bin in zwei Wochen mit allem fertig bin.

Da einige der Beschenkten vermutlich hier mitlesen, verrate ich nicht alles. ;-)

Heute habe ich im Akkord Halssocken genäht für die Kinder meiner Rückbildungsgruppe. Der harte Kern trifft sich auch nach vier Jahren immer noch recht regelmäßig, was wirklich eine schöne Sache ist. Nächste Woche kommen die Mädels zu mir zum Adventsbrunch und als kleine Weihnachtsüberraschung für die Kids gibts die praktischen Halswärmer, die beim Kleinmann kürzlich für wahnsinnig praktisch befunden wurden.

halssocken

Innen habe ich Baumwollteddyplüsch vernäht, außen Jersey. Der Schnitt ist ein Freebie von Olilu. Wirklich einfach zu nähen :-)

Und für eine Freundin habe ich einen Leseknochen – ebenfalls ein Freebook auf Englisch von hier – genäht aus einem Baumwollstoff, aus der ich ihr erst kürzlich eine Gammelhose genäht habe ;-)

leseknochen

So, jetzt zurück an die Nähmaschine, damit ich weiter fleißig Häckchen auf der Liste machen kann.

Eine schöne Adventswoche Euch allen  beim Creadienstag, bei Kiddikram und bei Made4boys.

Liebe Grüße,

Sabine

DSC074032

 

Heldenpantoffeln und andere Kleinigkeiten

Standard

Kennt ihr das auch? Kaum ist es Mitte November, wird man vereinnahmt von allen möglichen Kleinigkeiten: Nähen für den Kindergarten-Basar (für eine Bällebad-Rutsche ;) ) Adventskalender für den Kleinmann vorbereiten (noch nicht fertig, aber noch sind ja ein paar Tage Zeit *panik*)… Mein Kleinmann hat zudem im November Geburtstag und so kommt es eben, dass immer irgendwas geboten ist zum Jahresende.

Zwei Kleinigkeiten möchte ich Euch heute beim Creadienstag zeigen, damit mein Blog in dieser geschäftigen Jahreszeit nicht total brach liegt:

Einmal die Schlappen, die ich für meinen Papa zum Geburtstag genäht habe. Er steht nämlich total auf diese Wellness-Latschen, die es immer in den besseren Hotels so gibt. Also hab ich besagte Schlappen als Vorlage genommen und ein eigenes Exemplar genäht – aus weißem Frottee, stabiler Einlage aus Decovil und fester Baumwolle im Holzdesign vom gelben Schweden. Beplottert hab ich die Latschen noch mit Heldenpantoffel :-D Sehr passend :-D

pantoffel

Die andere Kleinigkeit hängt schon eine Weile in meinem Auto: Ein kleines Mäppchen für Fahrzeugschein und Co. Ich finde es immer wieder schön, wie man sich kleine, hübsche Sachen machen kann, die einem den Alltag bunter machen. <3

autoc

Jetzt muss ich dann langsam in die Weihnachtsgeschenkeproduktion einsteigen. Ideen habe ich schon, jetzt bräuchte ich noch ein wenig mehr Zeit :-D

Bis bald und viele Grüße

von der Bine

Nähdiesunddas

Standard

Zum heutigen Creadienstag zeige ich Euch mal, was in den letzten Wochen so an Nähdiesunddas von meiner Nadel gesprungen ist:

Zunächst mal habe ich einiges genäht, was demnächst auf einen Weihnachtsbazar für das Krankenhaus verkauft wird. Hauptsächlich kleine Kosmetiktäschchen, Knotenmützchen und Kinderwendebeanies habe ich dafür genäht – und so gleichzeitig eine Menge Stoffreste verwertet. Win-Win für alle :-)

bazar1

bazar2

bazar3

Dann hatte ich das Glück, jede Menge kleine Menschen benähen zu dürfen. Diverse Mützen und Kombis sind als Geschenke entstanden:

piratkombi zipfi

Und worauf ich mich am allermeisten freue, so nähtechnisch, ist, dass ich künftig ein Zwillingspärchen benähen darf. Ich werde nämlich Zwillingstante Anfang nächsten Jahres. Mir schweben da viele hübsche Kombisachen vor in ähnlichen Stoffen. Hach, da werde ich mich austoben an den putzigen kleinen Sachen :-D Einen ersten Versuch habe ich mal an einer Kombi mit Hose Frida in 62 und dem Wendemützchen von Klimperklein in 40 aus den wunderbaren Lovekeys-Stoffen.

zwilli1

Mal schauen, was es bei Euch so zu sehen gibt. Ich bin ja jetzt auf der Suche nach schönen Zwillingsideen ;-) Wenn ihr was wisst, immer her damit ;-)

Einen lieben Gruß von

Sabine

PS: Dieser Post geht natürlich auch zum Kiddiekram und zu Made4boys.

Die Piraten sind los…

Standard

Bei uns sind die Piraten los. Jeden Morgen werde ich mit Schwertern und Pistolen bedroht und werde mit finsterem Blick fixiert. Der Kleinmann ist nämlich ein gefährlicher Pirat. Wobei, gefährlich will er eigentlich nicht sein, sagt er. Also einfach Pirat. Seit ich ihm vor kurzem mit das Tiptoi-Piratenbuch gekauft habe, ist er nämlich Feuer und Flamme. Und natürlich muss sich ein Pirat auch standesgemäß kleiden. Weil er das Shirt mit dem Piratenschiff eigentlich gar nicht mehr ausziehen mag (aber Waschen ja ab und an auch nicht schadet ;-) ), musste ich fix noch was zum Wechseln klöppeln:

pirat2

Der Schnitt ist wieder das Raglanshirt von Klimperklein, das mein neuer Lieblingsschnitt für Kleinmannshirts ist.

Als Kontrastprogramm zum wilden Shirt habe ich diese Woche noch ein Geburtstagsgeschenk für die Tochter eine Freundin genäht – ein Kleidchen nach einem Schnitt aus der aktuellen Ottobre (4/14). Weil pink und rosa und lila auch beim Geburtstagsmädchen grade angesagt sind, habe ich die Tunika aus dem zauberhaften Kissing-Birds-Jersey genäht, damit es nicht zu zuckerig wird, habe ich mich beim Taschenstoff für grüne Ringel entschieden. Durch den Schnitt mit den Falten und den Abschluss mit Bündchen fällt das Kleid schön glockig. Ich hoffe, es gefällt :-)

marlene

Herzliche Grüße an alle beim Creadienstag, bei Made4boys und bei Kiddikram.

Eure Bine

 

Schnelle Wärme

Standard

Ist doch der Wahnsinn: Es ist August und ich liege auf der Couch unter meiner dicken Kuscheldecke, trinke warmen Tee, hab eine Wärmflasche im kaputten Rücken und unsere Not-Elektroheizung neben mir. Draußen stürmt und regnet es wie an einem Novembertag, die Vögel fliegen schon seit Tagen in Schwärmen über die Dächer und machen sich wohl bald auf in wärmere Gefilde. Hochsommer in Bayern. Vielen Dank auch :-)

Gestern Vormittag war mir so kalt, dass ich mir dachte, ich probiere mal die schnellste Strickjacke der Welt nach der wunderbaren Anleitung von Kleine Kleinigkeiten aus. Ich hab den gestreiften Strickstoff dafür vor kurzem im Ausverkauf bei stoffe.de erstanden. Das Teil ist wirklich ratz-fatz genäht: Nur Stoff passend abschneiden, falten, abstecken und an zwei Nähten durch die Ovi ziehen – fertig. Ist urgemütlich, kuschelig und lässig. Danke, Blanca, für die tolle Idee :-)

jacke1jacke2

Für den Kleinmann ist mir heute ein cooles Piratenshirt von der Nadel gehüpft. Der Stoff ist ein Rest Sanetta-Jersey, aus dem ich mal eine Elaine genäht hatte. Die Bündchen habe ich mit Zickzack-Stich gesäumt, ich fand, das sieht richtig piratenmäßig-verlottert aus… Der Schnitt ist das wunderbare Raglan-Shirt von klimperklein in 110.

pirat1

Viele herzliche Grüße an alle beim Creadienstag,

Eure Sabine