Archiv für den Monat Februar 2015

Streifen drunter und drüber

Standard

Das Nackenkissen aus meiner Nähanfangszeit hat seinen Geist aufgegeben. Nicht ganz freiwillig. Es fiel meinem Kleinmann und einer Freundin zum Opfer. Wie genau es passiert ist, ließ sich nicht rekonstruieren. Genau in der Mitte jedenfalls klaffte ein großer Riss.

Als ich es sah, musste ich lachen. Frei nach dem Motto: Das Universum schickt einem schon, was man braucht, entband mich der Schaden davon, das Teil endlich mal wieder einer Handwäsche zu unterziehen :-D

Also ab in die Tonne damit und was neues genäht. Ich hatte noch einen Rest der sehr groben, schweren, schwarz-weiß-gestreiften Möbelbaumwolle vom Schwedenhaus und pinke Paspel.

Leider stellte sich die Stoffwahl zusammen mit der Paspel beim Schließen der Wendeöffnung als kleine Pest heraus. Filigrane Matratzenstiche sind da nämlich gar nicht möglich, auch der Staffierstich machte das Loch nicht richtig dicht. Also blieb nur, die Öffnung mit der Nähmaschine zu schließen, was leider nicht das schönste Ergebnis ist. Aber vielleicht fällt mir ja noch was besseres ein. Als Laptopunterlage (dafür muss das Kissen nämlich in der Regel herhalten), tut es das Kissen auf alle Fälle.

nacken4

So, jetzt wuppe ich mich nachher in mein Faschingsbinenkostüm. Aber erst hole ich noch meinen Captain Hook aus der Kita. Schaut er nicht schmuck aus? Er war so stolz heute früh – und ich gleich mit :-)

hook1

Helau, Narri-Narro und überhaupt,

Eure SaBiene

Verlinkt bei: RUMS, Kiddikram, Made4boys

 

Advertisements

Groß, größer, Kleinmann

Standard

Nachdem ich zuletzt nur noch Sachen in Minimini genäht hab, ist es jetzt mal wieder an der Zeit, den Kleinmannkleiderschrank aufzufüllen. Mit Erstaunen habe ich nämlich neulich festgestellt, dass die Shirts in 110 schön langsam ziemlich kurz werden – und das, obwohl ich in der Länge eh immer üppig nähe.

Also, flugs das Lieblingsshirtschnittmuster (tolles Wort :-D ) – das Raglanshirt von Klimperklein – in Größe 116 abgepaust. Das ist übrigens die Arbeit, die ich am wenigsten mag beim Nähen ;-)

Nachdem ja noch ein bisschen Langarmzeit ist, habe ich beschlossen, jetzt erstmal noch ein paar lange Shirts zu nähen. Das erste aus der Reihe ist ein türkises Shirt aus einem Sanetta-Baumwolljersey (ohne Stretch) aus einer Überraschungstüte von Michas Stoffecke. Ein richtig schönes Stöffchen – und ich hab noch viel davon da ;-)

Vorne drauf habe ich einen Roboter mit Luftballon nach einer Vorlage von Urban Threads genähmalt. Das mach ich jetzt wieder öfter, das Applizieren. Hat Spaß gemacht und das Ergebnis gefällt mir total gut.

robot

In Zukunft werde ich versuchen, meine Kleinmannsachen auch mal am lebenden Modell zu zeigen, aber mein Model ist – sagen wir mal – eigen, was das fotografiert werden angeht… ;-) Er fotografiert ja lieber selbst.

Einen kleinen Einblick in sein – noch nicht ganz fertiges – Faschingskostüm zeige ich euch trotzdem heute schon: Kleinmann geht als Captain Hook. Dazu mehr am Donnerstag ;-)

hook

Einen lieben Gruß von

Sabine

Verlinkt bei Creadienstag, Made4boys, Kiddikram

Warten auf die Zwillis

Standard

Hier im Hause Nähbinchen fiebern wir in diesen Tagen vor allem der Geburt des Nichte-Neffe-Zwillingspärchens entgegen. Ziemlich sicher werden es Wassermann und -frau – da bin ich mit meinem Sternzeichen dann bald nicht mehr allein in der Familie ;-) Wir drücken sehr fest die Daumen, dass alles gut geht und die zwei bald gesund das Licht der Welt erblicken…

…und während ich hier gespannt warte, nutze ich die Zeit und nähe weiter munter für die Zwillis. Denn der gemeine Wassermann ist und kleidet sich ja gerne mal etwas kreativer und unkonventioneller. Da kann ich helfen :-D

Hier mal eine kleine Auswahl:

hosi hosi2

Die Sternenhosen sind nach dem Schnitt Babyhose Mikey, ein Freebook von Le-Kimi. Wirklich goldig, da werden sicher in den nächsten Monaten noch welche in weiteren Größen und Farben entstehen. Und mal schauen, vielleicht plotte oder appliziere ich vorne noch was drauf…

Das Babyshirt war ein Selbstversuch, da experimentiere ich jetzt noch mit ein paar anderen Schnitten. Mein Favorit ist ja immer Klimperklein, ich habe hier auch noch den Babyanzug Anton liegen, das Schnittmuster habe ich nämlich im Adventskalender der Ebookeria gewonnen…

Gestern sind dann noch meine Schnullerdrachen fertig geworden (leicht modifiziert nach dem Ebook von Lange Hand). Ich bin ganz verliebt in die zwei. Kleinmann fand sie auch ganz apart. Sie sind aus grau-weißem bzw. rosa-weißem Nicki, die Rückseite ist jeweils aus grünen und grau-weißen Jersey-Ringeln.

drachen1

drachen3

drachen2

Die Zacken sind aus Webbändern und Baumwollresten, hinten ist ein Gummiband drin, an dem man den Schnuller befestigen kann. Ich hoffe, die Zwillis werden ihre kuscheligen Freude damit haben.

So, was könnte ich denn noch nähen? Ich hab so viel Spaß daran, unterschiedlich gleiche Sachen zu nähen ;-)

Viele Grüße,

Eure Sabine

 

 

Linked at: Creadienstag, Kiddikram, Made4boys